03.12.2021
BVA-News

Laut vorläufigen Zahlen des Bundesinformationszentrums Landwirtschaft (BZL) stieg der Inlandsverbrauch von Getreide weiter leicht an und lag im Wirtschaftsjahr 2020/21 bei nahezu 43 Millionen Tonnen. Die Anteile an der Getreideverwendung haben sich in den vergangenen fünf Jahren kaum verändert: Rund 58 Prozent des Getreides wurden als Futtermittel eingesetzt, 20 Prozent entfielen auf die Nahrungsmittelproduktion und rund 17 Prozent flossen in die industrielle und energetische Nutzung. Saatgut und Verluste beliefen sich auf rund zwei und drei Prozent.

03.12.2021
BVA-News

Hier geht es zum aktuellen BVA-Info, unter anderem mit folgenden Themen:

  • Appell an neue Bundesregierung: Chancen neuer genomischer Techniken nutzen
  • Zentrales Kompetenzzentrum Flächenmonitoring startet
  • Kommission plant Speicherung von 5 Millionen Tonnen CO2 pro Jahr bis 2030

 

26.11.2021
BVA-News

Die designierten Koalitionäre der neuen Bundesregierung haben am 24. November 2021 ihren Koalitionsvertrag vorgestellt. Unter dem Titel „Mehr Fortschritt wagen – Bündnis für Freiheit, Gerechtigkeit und Nachhaltigkeit. Koalitionsvertrag 2021–2025 zwischen SPD, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN und FDP“ erklären die drei Parteien auf insgesamt 178 Seiten, wie sie in den nächsten vier Jahren das Land voranbringen und notwendige Modernisierungen vorantreiben wollen.

19.11.2021
BVA-News

Senckenberg-Wissenschaftler haben eine der wenigen Überblicksstudien zu den ökologischen Auswirkungen des weltweiten Lebensmittelhandels im Fachjournal „One Earth“ veröffentlicht. Die ökologischen Kosten des Handels – insbesondere von Kaffee, Tee, Soja und Rindfleisch – sind laut der Studie unverändert hoch.

12.11.2021
Pressemitteilung

Der Umbau der Landwirtschaft hin zu mehr Nachhaltigkeit und Umweltschutz ist in vollem Gange. Der Abschlussbericht der Zukunftskommission Landwirtschaft ist eine von vielen politischen Strategien und gesellschaftlichen Willensbekundungen zur zukünftigen Ausrichtung der Landwirtschaft. Wie die Agrarwirtschaft mit dem Abschlussbericht umgeht und welche Auswirkungen dieser auf die Branche haben wird, diskutierten Vertreter von Agrarhandel und verarbeitender Industrie am 11. November 2021 auf dem Agrarhandelstag in Warberg.