22.05.2020
BVA-News

Trockenheit wirkt negativ auf Wintergetreide und Raps

Der aktuelle Bericht „Monitoring Agricultural Resources (MARS)“ der EU-Kommission revidiert die Ertragsprognosen für fast alle Kulturen auf EU-Ebene nach unten. Wobei die Prognose-Rückgänge bei Raps, Wintergerste und Winterweizen am stärksten ausfallen. Da die Sommerkultursaison gerade erst begonnen hat, basieren die meisten Ertragsprognosen auf Länderebene für Sommerkulturen noch immer auf historischen Trends oder Durchschnittswerten.

22.05.2020
BVA-News

Hier geht es zum aktuellen BVA-Info, unter anderem mit folgenden Themen:

  • Biodiversität und „Vom Hof auf den Tisch“:
    EU-Kommission verabschiedet Strategiepläne für Green Deal
  • Nationaler Emissionshandel:
    Bundesregierung legt Pläne für höheren CO2-Preis vor          
  • Europäisches Patentamt:
    Keine Patente auf biologisch gezüchtete Pflanzen und Tiere 
20.05.2020
Pressemitteilung

Zwischen Farm und Fork steht der Agrarhandel

Neben Lebensmittel- und Ernährungssicherheit stellt auch die Nachhaltigkeit einen wichtigen Eckpfeiler in der Lebensmittelversorgung der EU dar. Diese Position, die die Europäische Kommission in der heute veröffentlichten Agrarstrategie „Farm to Fork“ zum Ausdruck bringt, unterstützt der Bundesverband Agrarhandel e.V. (BVA) im Grundsatz. Das EU-Lebensmittelsystem zu einem globalen Standard für Nachhaltigkeit zu entwickeln, kann aus Sicht des BVA mit der vorgelegten Strategie allerdings nicht gelingen, denn um die wichtigste Aufgabe hat man sich gedrückt: „Eine Strategie, die diese Bezeichnung tatsächlich verdient, muss neben gut klingenden Absichten auch die bestehenden Zielkonflikte benennen und hier Lösungswege aufzeigen. Das fehlt in dem heute präsentierten Papier leider gänzlich“, kritisiert BVA-Präsident Schuler.

12.05.2020
Pressemitteilung

Agrarhandel fordert Stärkung regionaler Strukturen zur Bewältigung der Pandemiefolgen

Eine weitere Harmonisierung des EU-Binnenmarktes, eine beschleunigte Digitalisierung des ländlichen Raums und eine stärkere Wertschätzung für regionale Produktions- und Lieferketten müssen aus Sicht des Bundesverbandes Agrarhandel e. V. (BVA)  auf der Agenda der anstehenden deutsche Ratspräsidentschaft ganz oben stehen. 

07.05.2020
BVA-News

16,67 Mio. ha landwirtschaftlich genutzt – 14 % davon für Energie

In Deutschland sind im vergangenen Jahr 16,67 Mio. ha Fläche landwirtschaftlich genutzt worden. Auf 2,67 Mio. ha davon wurden nachwachsende Rohstoffe angebaut, wie aus der Antwort (19/18651) der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage (19/18247) hervorgeht.