BVA News

03.02.2017

BVA-Kernforderungen zur Bundestagswahl 2017

Am 24. September 2017 steht die Bundestagswahl an. Unter dem Slogan „gemeinsam verantwortungsbewusst handeln“ hat der BVA seine Kernforderungen in einem Positionspapier zusammengefasst.

Agrarhandelsunternehmen prägen die Wirtschaftsstruktur im Ländlichen Raum entscheidend. Sie schaffen attraktive und dauerhafte Arbeitsplätze. Sie übernehmen Verantwortung für ihre Mitarbeiter und die Region. Der Erhalt dieser Wirtschaftskraft ist von erheblicher Bedeutung. Dazu sind stabile Rahmenbedingungen und Planungssicherheit erforderlich.

30.01.2017

Mit den Auswirkungen künftiger Handelsabkommen auf die Landwirtschaft beschäftigt sich eine Studie, die die EU-Kommission im Rahmen des Ausschusses für die gemeinsame Organisation der Agrarmärkte vergangene Woche in Brüssel vorgestellt hat. Sie zeigt auf, welches Potenzial europäische Agrarerzeugnisse auf dem Weltmarkt haben, macht gleichzeitig aber auch deutlich, wie sensibel bestimmte landwirtschaftliche Sektoren sind. Der Schwerpunkt der Bewertung liegt

25.01.2017

Die für Mittwoch, 25.1., geplante Abstimmung zum Düngegesetz ist auf Mitte Februar verschoben worden. Das geht aus mehreren Medienberichten hervor. Bereits Ende vergangener Woche hatte der agrarpolitische Sprecher der SPD-Fraktion, Wilhelm Priesmeier, am Rande der Grünen Woche in Berlin gegenüber dem BVA seinen Unmut darüber geäußert. „Einige Punkte im Entwurf sind so nicht vereinbart gewesen“, kritisierte er den zur Abstimmung vorliegenden Entwurf.

20.01.2017

Agrarwirtschaft stärken – Klima schützen
Die Welternährung und der Klimawandel gehören zu den großen Herausforderungen unserer Zeit. Wie werden wir zum Ende dieses Jahrhunderts zehn Milliarden Menschen ernähren sowie weitgehend emissionsfrei wirtschaften und leben können? Diese Fragen standen im Mittelpunkt der Pressekonferenz des Grain Clubs zum Auftakt der Internationalen Grünen Woche.

18.01.2017

Seit Dezember 2013 ist die Vermarktung von Saatgut, welches mit Pflanzenschutzmitteln gebeizt wurde, die einen der neonikotinoiden Wirkstoffe Clothianidin, Imidacloprid oder Thiamethoxam enthalten, in der EU verboten. Die Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA) wird voraussichtlich im Herbst 2017, auf Basis von neuen wissenschaftlichen Erkenntnissen, die seit dem Verbot gewonnen wurden, Schlussfolgerungen veröffentlichen. Anhand dieser Schlussfolgerungen wird die EU entscheiden, ob das Verbot aufgehoben, beibehalten oder geändert wird. In der letzten Woche hat es zwei Veröffentlichungen zu dem Themenkomplex gegeben.

22.12.2016
Destatis

Im Herbst 2016 haben die Landwirte in Deutschland für die kommende Ernte 2017 auf 5,34 Millionen Hektar Ackerland Wintergetreide ausgesät. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) mitteilt, bleibt damit die Aussaatfläche für Wintergetreide zur Ernte 2017 gegenüber den Anbauflächen 2016 nahezu unverändert (– 0,8 %). Zum Wintergetreide zählen Winterweizen, Wintergerste, Roggen und Wintermenggetreide sowie Triticale. Auch der Winterraps bleibt mit einer Aussaatfläche von 1,34 Millionen Hektar gegenüber 2016 fast konstant (+ 0,8 %). 

21.12.2016

Anlässlich der BVA-Mitgliederversammlung in Köln haben wir für Sie einen Geschäftsbericht mit Themenschwerpunkten 2015/2016 erstellt. Interessierte Mitglieder finden den ausführlichen Bericht nach dem Login als pdf-Dokument im Mitgliederbereich

09.12.2016

Freier Markt – das Bekenntnis zur innovativen Landwirtschaft – ein starkes Landwirtschaftsministerium. Das waren die Kernbotschaften des Bundesverbands der Agrargewerblichen Wirtschaft e.V. (BVA), im Rahmen eines Meinungsaustausches zwischen dem Verbandspräsidenten, Rainer Schuler, und dem Staatssekretär im Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL), Dr. Hermann Onko Aeikens, am Dienstag in Berlin.

02.12.2016

Zum Thema „Welternährung und internationaler Agrarhandel“ fand diese Woche am Dienstagabend die Auftaktveranstaltung der Dialogreihe B.I.O. 4.0 – Besser.Innovativ.Optimistisch statt. Der Grain Club, die Verbändeallianz des Agribusiness, hatte Verantwortliche aus Politik, Medien, Administration und Gesellschaft in den Berlin Capital Club geladen.

02.12.2016

Interessierte Getreide-Erfassungsbetriebe können ab 2018/19 die Ausbildung zum Verfahrenstechnologen Getreidewirtschaft, Fachrichtung Agrarlager anbieten. Nach aktuellem Stand der Dinge dürfte das zuständige Bundesministerium in Abstimmung mit den Ländern bis Mitte 2017 über den neuen Ausbildungsberuf abgestimmt haben und die Veröffentlichung im Bundesanzeiger folgen.

Seiten