BVA News

10.02.2014

Der BVA führt wie in den Vorjahren auch, für seine Mitglieder wieder eine Bestellaktion für CDs mit dem aktuellen Verzeichnis aller verfügbaren Sicherheitsdatenblätter (SDB) zu den Produktbereichen Pflanzenschutzmittel, Düngemittel, Futter- und Hygiene/Reinigungsmittel durch. Anpassungen nach GHS bzw. REACH wurden – sofern die Informationen der Industrie, Hersteller oder Importeure vorlagen – eingearbeitet.

24.01.2014

In der Vergangenheit gab es immer wieder Hinweise auf gefälschte oder illegale Pflanzenschutzmittel. Im März 2012 berichtete beispielsweise die ARD über die „verschlungenen Wege gefälschter Pflanzenschutzmittel in die Europäische Union“. Insbesondere bei importierten Mitteln ist nicht ohne weiteres nachvollziehbar, ob diese in Deutschland verkehrsfähig sind und angewandt werden dürfen. Durch das neue Pflanzenschutzgesetz sind u.a. die Europäischen Vorgaben zum grenzüberschreitenden Handel in deutsches Recht überführt worden. Kontrollbehörden haben zwischenzeitlich wesentlich mehr Möglichkeiten gegen Produktfälschungen und -fälscher vorzugehen. Gleichzeitig wurden die Sanktionen bei Missachtung deutlich verschärft. Sofern illegale Mittel eingesetzt werden, können aber auch handfeste wirtschaftliche Schäden entstehen, die im Zweifel vom Anwender alleine getragen werden müssen.

08.08.2013

Vor dem 14.06.2011 war das Inverkehrbringen von Saatgut ausschließlich saatgutrechtlich geregelt, und zwar im Saatgutverkehrsgesetz (SaatG) und der Saatgutverordnung (SaatgutV). Seit dem 14.06.2011 gelten durch die EU-Verordnung 1107/2009 darüber hinaus auch pflanzenschutzrechtliche Regeln, soweit gebeiztes Saatgut in Verkehr gebracht wird. Seither muss gebeiztes Saatgut also sowohl nach saatgutrechtlichen Vorschriften als auch nach pflanzenschutzrechtlichen Vorschriften gekennzeichnet werden.

Seiten